_nino und ihr Talar haben eine besondere Beziehung. Wenn _nino den Talar überzieht, verschluckt er sie nicht, sie trägt ihn und nicht er sie. Kaum ist der Talar übergeworfen – noch ehe die Knöpfe geschlossen sind – strahlt sie. Sie trägt ihn souverän und würdevoll mit einer unglaublichen Ausstrahlung. Der Talar steht ihr und sie ihm. Obwohl der schwarze, sich wallende Stoff ihres Talars ihren Körper verhüllt, wirkt sie. Sie lächelt, sie strahlt. Aber der Talar bleibt kein bloßes Kleidungsstück im liturgischen Vollzug. Er dringt in ihr Leben ein, auch wenn sie ihn nicht trägt. Der Talar wirft Fragen auf nach ihrem Amt, ihrer Rolle, ihrer Person, ihrem Leben.

Wer trägt wen, _nino den Talar oder der Talar _nino?

Während mir der Talar zu Anfang als ein durch und durch unfotogenes Kleidungsstück erschien, hat sie mich dazu inspiriert, dessen künstlerisches Potential gemeinsam zu entdecken und talar_art zu schaffen. Mit _nino zu diskutieren, Kunst und talar_art zu schaffen, begeistert und bewegt mich zutiefst. Sie inspiriert mich zu neuen Ideen und Kompositionen, sie bringt mich dazu, mich künstlerisch neu herauszufordern.

_bruno

2017.06.16

_talarperson

_nino steht auf BÄM-Brillen,

guten Kaffee am Morgen

Mary Poppins, Rockabella

und ihren Talar.

Dr. Annina Ligniez ist evangelische Theologin und Focusing Begleiterin und arbeitet derzeit als Pfarrerin im Probedienst in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Enger (Kirchenkreis Herford). Sie hält Vorträge zu Fragen von Sexualität (in Zeiten der Trauer) und gendersensibler Seelsorge sowie Workshops zur nonverbalen Kommunikation in der christlichen Verkündung.

Kontakt über annina.ligniez[a]web.de

© 2018  talar_art | Impressum | Datenschutzerklärung